Nachrichten

Neues aus dem Hauptausschuss

Der Hauptausschuss hat in seiner Sitzung am 02.03.15 in Otterberg einstimmig beschlossen

eine weitere pädagogische Mitarbeiterin anzustellen.

Katharina Lutz ist Absolventin des Marburger Bildungs- und Studienzentrums und wird ihren Dienst als Referentin im Anerkennungsjahr am 01.09. beginnen. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Mitarbeiterbildung und Erlebnispädagogik. Sie kann dadurch die anderen hauptamtlichen Mitarbeiter entlasten sowie die ehrenamtlich Mitarbeitenden im Arbeitskreis Bildung begleiten. Zudem wird sie auch EP- Programme im Zentrum Johannishöhe übernehmen, denn sie hat eine Zusatzqualifikation in Erlebnispädagogik.

Wir freuen uns auf die Ergänzung im Team und hoffen, dass wir Katharina Lutz auch nach dem Anerkennungsjahr noch weiter beschäftigen können, wenn die finanziellen Mittel uns das ermöglichen.

Erfreulicherweise ist das Spendenaufkommen für den CVJM-Pfalz im vergangenen Jahr gestiegen, sowohl ganz allgemein als auch insbesondere für die Stelle von Michael Bayer,

wodurch die bisher getätigten Rückstellungen nun für die Anstellung von K. Lutz genutzt werden können. Der Personalzuschuss der Landeskirche wurde leider nicht angehoben, so dass sich die steigenden Personalkosten (z.B. durch den erhöhten Mindestlohn) im Haushalt umso mehr bemerkbar machen. Deshalb werden die verstärkte Werbung um Spenden und die Erschließung neuer Geldquellen uns auch weiterhin stark beschäftigen.

Zu Gast im Hauptausschuss war auch Johannes Nehlsen vom CVJM Gesamtverband. Er ist Projektreferent für das Reformationsjubiläum 2017 und stellte die bisherigen Ideen dazu vor:



Als CVJM wollen wir die Aufmerksamkeit auf dem Weg zum Reformationsjubiläum nutzen, um junge Menschen neu mit den vier zentralen Entdeckungen der Reformation (Glaube, Bibel, Gnade, Jesus) zu erreichen – in den CVJM-Ortsgruppen und 2017 in Wittenberg, wenn die Welt dort 500 Jahre Reformation feiert.



FÜR DIE JUGENDARBEIT VOR ORT:

Wir veröffentlichen knackige Ideen zu den Kernthemen der Reformation für die Umsetzung vor Ort, die auf 2017 hinführen. Hier ist vieles denkbar: Konzepte für Mitarbeiterabende, Jugendgottesdienste, ein Bibelschreib- oder ein Videoprojekt.



STAUNEN, ERLEBEN, BEGREIFEN:                               

Wenn im Sommer 2017 die Welt zu Gast in Wittenberg ist, wollen wir auf dem Gelände des CVJM-Wittenberg ein "Refo-Erlebnis" für junge Menschen schaffen. Dabei werden die Themenbereiche Glaube, Bibel, Gnade, Jesus jugendgerecht, actionreich und multimedial erfahrbar. CVJMer aus Deutschland und der ganzen Welt können als Volunteers oder Besucher dabei sein.



BEGEGNEN UND FEIERN:

Bei einem großen internationalen CVJM-Camp Anfang August 2017 in Wittenberg treffen sich CVJMer aus Deutschland und der ganzen Welt.



(nachzulesen auf der CVJM-GV Homepage: http://www.cvjm.de/arbeitsbereiche/reformationsjubilaeum-2017/)



                                                                         

Außerdem hat auch Thomas Schlosser eine neue Projektidee für 2016 vorgestellt:

"Ostern mit allen SInnen erleben" - die Errichtung eines Ostergartens in Otterberg.

Aktuelle Seite: Start > Landesverband > Nachrichten > Neues aus dem Hauptausschuss